Datensicherheit

I. Name und Adresse der verantwortlichen Person

Verantwortlich im Sinne der Allgemeinen Datenschutzverordnung der EU (GDPR) und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie anderer Datenschutzbestimmungen ist die verantwortliche Person:
ahead AG
Schanzenstrasse 4c
3008 Bern
+41 (31) 560 88 88
E-Mail: pascal@aheadintranet.com
Website: www.aheadintranet.com

II. Name des Datenschutzkoordinators

Der Datenschutzkoordinator der verantwortlichen Person ist:
Frank Quednau - frank@aheadintranet.com

III. Allgemeine Informationen zur Datenverarbeitung

1. Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten
Wir verarbeiten personenbezogene Daten unserer Nutzer nur dann, wenn dies für die Bereitstellung einer funktionsfähigen Website sowie unserer Inhalte und Dienstleistungen erforderlich ist. Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten unserer Nutzer erfolgt nur mit deren Zustimmung regelmäßig. Eine Ausnahme gilt in den Fällen, in denen eine vorherige Zustimmung aus tatsächlichen Gründen nicht eingeholt werden kann und die Verarbeitung der Daten gesetzlich zulässig ist.
Soweit wir für die Bearbeitung von Personendaten die Einwilligung der betroffenen Person einholen, ist Art. 6 Abs. 1 lit. a EU-GDPR als Rechtsgrundlage.
Bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, die für die Erfüllung eines Vertrags erforderlich sind, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, wird Art. 6 Abs. 1 lit. b EU-GDPR als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungen, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.
Soweit die Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer gesetzlichen Verpflichtung erforderlich ist, der unser Unternehmen unterliegt, ist Art. 6 Abs. 1 lit. c EU-GDPR als Rechtsgrundlage.
Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person die Bearbeitung von Personendaten erfordern, Art. 6 Abs. 1 lit. d EU-GDPR als Rechtsgrundlage.
Wenn die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich ist und wenn die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person das erstgenannte Interesse nicht überwiegen, Art. 6 Abs. 1 lit. f EU-GDPR als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.
3. Datenlöschung und Speicherzeit
Die persönlichen Daten des Betroffenen werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung nicht mehr gegeben ist. Darüber hinaus können Daten gespeichert werden, wenn dies vom europäischen oder nationalen Gesetzgeber in EU-Verordnungen, Gesetzen oder anderen Bestimmungen, denen die verantwortliche Person unterliegt, vorgesehen ist. Die Daten werden ebenfalls gesperrt oder gelöscht, wenn eine durch die vorgenannten Normen vorgeschriebene Aufbewahrungsfrist abgelaufen ist, es sei denn, es besteht eine Notwendigkeit zur weiteren Speicherung der Daten für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrages.

IV. Bereitstellung der Website und Erstellung von Log-Dateien

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung
Jedes Mal, wenn Sie unsere Website besuchen, werden Daten und Informationen aus dem Computersystem des aufrufenden Computers automatisch von den beauftragten Analysefirmen (wie z.B. Google Analytics) gesammelt.
Die folgenden Daten können erfasst werden:
  1. Informationen über den verwendeten Browsertyp und die Version
  2. Das Betriebssystem des Benutzers
  3. Der Internet-Dienstanbieter des Benutzers
  4. Die IP-Adresse des Benutzers
  5. Datum und Uhrzeit des Zugriffs
  6. Websites, von denen das System des Benutzers auf unsere Website gelangt
  7. Websites, auf die das System des Benutzers über unsere Website zugreift
Die Daten werden auch in den Protokolldateien des Systems der analysierenden Firma gespeichert. Diese Daten werden nicht zusammen mit anderen persönlichen Daten des Benutzers gespeichert.
Die gesetzliche Grundlage für die temporäre Speicherung von Daten und Logfiles ist Art. 6 Abs. 1 lit. f EU-GDPR.
3. Zweck der Datenverarbeitung
Die temporäre Speicherung der IP-Adresse durch das System ist notwendig, damit die Website auf den Computer des Benutzers geliefert werden kann. Dazu muss die IP-Adresse des Benutzers für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben.
Die Daten werden in Protokolldateien gespeichert, um die Funktionalität der Website zu gewährleisten. Darüber hinaus dienen die Daten uns zur Optimierung der Website und zur Gewährleistung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme. Eine Auswertung der Daten zu Marketingzwecken findet in diesem Zusammenhang nicht statt.
Unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 lit. f EU-GDPR liegt ebenfalls in diesen Zwecken.
4. Dauer der Lagerung
Die Daten werden gelöscht, sobald sie zur Erreichung des Zwecks, zu dem sie erhoben wurden, nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erhebung von Daten für die Bereitstellung der Website ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist.
Falls die Daten in Protokolldateien gespeichert sind, ist dies spätestens nach sieben Tagen der Fall. Eine weitere Speicherung ist möglich. In diesem Fall werden die IP-Adressen der Nutzer gelöscht oder verfremdet, so dass eine Zuordnung des aufrufenden Clients nicht mehr möglich ist.
5. Möglichkeit des Einspruchs und der Beseitigung
Die Erhebung der Daten für die Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in Protokolldateien ist für den Betrieb der Website absolut notwendig. Folglich gibt es keine Möglichkeit des Widerspruchs seitens des Nutzers.

V. Verwendung von Cookies

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung
Unsere Website verwendet Cookies. Cookies sind Textdateien, die im Internetbrowser oder durch den Internetbrowser auf dem Computersystem des Benutzers gespeichert werden. Wenn ein Benutzer eine Website besucht, kann ein Cookie auf dem Betriebssystem des Benutzers gespeichert werden. Dieses Cookie enthält eine charakteristische Zeichenfolge, die bei einem erneuten Aufruf der Website eine eindeutige Identifizierung des Browsers ermöglicht.
Wir verwenden Cookies, um unsere Website benutzerfreundlicher zu gestalten. Einige Elemente unserer Website erfordern, dass der aufrufende Browser auch nach einem Seitenwechsel identifiziert werden kann.
Die folgenden Daten werden in den Cookies gespeichert und übertragen:
  1. Spracheinstellungen
  2. Informationen zum Einloggen
Wir verwenden auf unserer Website auch Cookies, die eine Analyse des Surfverhaltens des Benutzers ermöglichen.
Auf diese Weise können die folgenden Daten übermittelt werden:
  1. Eingegebene Suchbegriffe
  2. Häufigkeit von Seitenaufrufen
  3. Nutzung der Website-Funktionen
Die auf diese Weise erhobenen Nutzerdaten werden durch technische Vorkehrungen pseudonymisiert. Eine Zuordnung der Daten zu dem aufrufenden Nutzer ist daher nicht mehr möglich. Die Daten werden nicht zusammen mit anderen personenbezogenen Daten der Nutzer gespeichert.
Wenn Sie unsere Website besuchen, informiert Sie ein Informationsbanner über den Einsatz von Cookies zu Analysezwecken und verweist Sie auf diese Datenschutzerklärung. In diesem Zusammenhang gibt es auch einen Hinweis darauf, wie die Speicherung von Cookies in den Browsereinstellungen verhindert werden kann.
Die rechtliche Grundlage für die Verarbeitung von Personendaten mittels technisch notwendiger Cookies ist Art. 6 Abs. 1 lit. f EU-GDPR.
Die rechtliche Grundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von Cookies zu Analysezwecken ist Art. 6 Abs. 1 lit. a EU-GDPR.
3. Zweck der Datenverarbeitung
Die Verwendung technisch notwendiger Cookies dient dazu, die Nutzung von Websites für die Nutzer zu vereinfachen. Einige Funktionen unserer Website können ohne den Einsatz von Cookies nicht angeboten werden. Dazu ist es erforderlich, dass der Browser auch nach einem Seitenwechsel erkannt wird.
Wir benötigen Cookies für die folgenden Anwendungen:
  1. Inhalt herunterladen (z.B. Whitepaper)
  2. Akzeptieren von Spracheinstellungen
  3. Suchbegriffe merken
  4. Newsletter-Abonnement
  5. Abonnement für Webinar oder Veranstaltungen
  6. Abonnement für Testzugang
  7. Kontaktformular
Die durch technisch notwendige Cookies gesammelten Benutzerdaten werden nicht zur Erstellung von Benutzerprofilen verwendet.
Die Cookies für analytische Zwecke werden zur Verbesserung der Qualität unserer Website und ihres Inhalts verwendet. Durch die Cookies zu Analysezwecken erfahren wir, wie die Website genutzt wird und können so unser Angebot laufend optimieren.
Zu diesen Zwecken liegt unser berechtigtes Interesse auch an der Bearbeitung von Personendaten gemäss Art. 6 Abs. 1 lit. f EU-GDPR.
4. Dauer der Lagerung, Möglichkeit der Beanstandung und Beseitigung
Cookies werden auf dem Computer des Benutzers gespeichert und an unsere Website übertragen. Daher haben Sie als Benutzer auch die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Sie können die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken, indem Sie die Einstellungen in Ihrem Internet-Browser ändern. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisch geschehen. Wenn Cookies für unsere Website deaktiviert werden, können unter Umständen nicht mehr alle Funktionen der Website in vollem Umfang genutzt werden.

VI. Rundbrief

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung
Auf unserer Website können Sie einen kostenlosen Newsletter abonnieren. Bei der Anmeldung für den Newsletter werden die Daten aus der Eingabemaske an uns übermittelt, nämlich
  1. E-Mail-Adresse (obligatorisch)
  2. Name, Telefonnummer und Adresse (optional)
Darüber hinaus können bei der Registrierung die folgenden Daten erfasst werden:
  1. IP-Adresse des anrufenden Rechners
  2. Datum und Uhrzeit der Anmeldung
Während des Registrierungsprozesses wird Ihre Zustimmung zur Verarbeitung der Daten eingeholt und Zugang zu diesen Daten gewährt.
Im Zusammenhang mit der Datenverarbeitung für den Versand von Newslettern können die Daten an einen dritten Dienstleister weitergegeben werden. Die Daten werden ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet.
Die rechtliche Grundlage für die Verarbeitung der Daten nach der Registrierung für den Newsletter durch den Benutzer ist Art. 6 Abs. 1 lit. a EU-GDPR.
3. Zweck der Datenverarbeitung
Die Erfassung der E-Mail-Adresse des Benutzers dient dem Versand des Newsletters.
Die Erfassung weiterer persönlicher Daten im Rahmen der Registrierung dient dazu, einen Missbrauch der Dienste oder der verwendeten E-Mail-Adresse zu verhindern.
4. Dauer der Lagerung
Die Daten werden gelöscht, sobald sie zur Erreichung des Zwecks, zu dem sie erhoben wurden, nicht mehr erforderlich sind. Die E-Mail-Adresse des Benutzers wird daher so lange gespeichert, wie das Abonnement des Newsletters aktiv ist.
5. Möglichkeit des Einspruchs und der Beseitigung
Das Abonnement des Newsletters kann vom betroffenen Benutzer jederzeit gekündigt werden. Zu diesem Zweck befindet sich in jedem Newsletter ein entsprechender Link.

VII. Kontaktformular und E-Mail-Kontakt

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung
Auf unserer Website gibt es ein Kontaktformular, das für die elektronische Kontaktaufnahme verwendet werden kann. Macht ein Nutzer von dieser Möglichkeit Gebrauch, werden die in der Eingabemaske eingegebenen Daten an uns übermittelt und gespeichert. Diese Daten werden:
  1. Vorname, Nachname
  2. Geschlecht
  3. Wohnanschrift
  4. Telefonnummer (Festnetz und Mobilfunk)
  5. E-Mail-Adresse
Zum Zeitpunkt des Absendens der Nachricht werden auch die folgenden Daten gespeichert. Nachfolgend finden Sie eine Liste der entsprechenden Daten. Beispiele könnten sein:

  1. Die IP-Adresse des Benutzers
  2. Datum und Uhrzeit der Anmeldung
Für die Verarbeitung der Daten im Rahmen des Versandprozesses wird Ihre Zustimmung eingeholt und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen.
Alternativ können Sie uns über die angegebene E-Mail-Adresse kontaktieren. In diesem Fall werden die per E-Mail übermittelten persönlichen Daten des Benutzers gespeichert.
Die Daten werden in diesem Zusammenhang nicht an Dritte weitergegeben. Die Daten werden nur für die Bearbeitung des Gesprächs verwendet.
Die rechtliche Grundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. eines EU-GDPR, wenn der Nutzer seine Einwilligung gegeben hat.
Die rechtliche Grundlage für die Bearbeitung von Daten, die im Rahmen des Versands einer E-Mail übermittelt werden, ist Art. 6 Abs. 1 lit. f EU-GDPR. Zielt der E-Mail-Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist eine weitere Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von Daten Artikel 6 Absatz 1 lit. f EU-GDPR. 6 Abs. 1 lit. f EU-GDPR. 1 lit. b EU-GDPR.
3. Zweck der Datenverarbeitung
Die Verarbeitung der persönlichen Daten aus der Eingabemaske dient uns nur zur Bearbeitung der Kontaktaufnahme. Im Falle einer Kontaktaufnahme per E-Mail liegt darin auch das notwendige berechtigte Interesse an der Verarbeitung der Daten.
Die übrigen personenbezogenen Daten, die während des Sendevorgangs verarbeitet werden, dienen dazu, einen Missbrauch des Kontaktformulars zu verhindern und die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme zu gewährleisten.
4. Dauer der Lagerung
Die Daten werden gelöscht, sobald sie zur Erreichung des Zwecks, zu dem sie erhoben wurden, nicht mehr erforderlich sind. Für die personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske des Kontaktformulars und solche, die per E-Mail übermittelt wurden, ist dies der Fall, wenn das jeweilige Gespräch mit dem Nutzer beendet ist. Das Gespräch wird beendet, wenn sich aus den Umständen ergibt, dass der betreffende Sachverhalt endgültig geklärt ist.
Die während des Versandprozesses zusätzlich erhobenen personenbezogenen Daten werden spätestens nach sieben Tagen gelöscht.
5. Möglichkeit des Einspruchs und der Beseitigung
Der Benutzer hat jederzeit die Möglichkeit, seine Zustimmung zur Verarbeitung personenbezogener Daten zu widerrufen. Wenn der Benutzer per E-Mail mit uns Kontakt aufnimmt, kann er der Speicherung seiner persönlichen Daten jederzeit widersprechen.
Alle persönlichen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme mit uns gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht.

VIII. Rechte der betroffenen Personen

Wenn Ihre persönlichen Daten verarbeitet werden, sind Sie von der EU-GDPR betroffen und haben folgende Rechte gegenüber der verantwortlichen Stelle.
1. Recht auf Information
Sie können die verantwortliche Person bitten, zu bestätigen, ob Ihre persönlichen Daten von uns verarbeitet werden.
Wenn eine solche Verarbeitung stattgefunden hat, können Sie die folgenden Informationen von der verantwortlichen Person anfordern:
  1. die Zwecke, für die die personenbezogenen Daten verarbeitet werden;
  2. die Kategorien von personenbezogenen Daten, die verarbeitet werden;
  3. die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, an die die Sie betreffenden personenbezogenen Daten weitergegeben wurden oder noch weitergegeben werden; Stand: April 2018
  4. die geplante Dauer der Speicherung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder, falls eine genaue Angabe hierzu nicht möglich ist, Kriterien zur Bestimmung der Speicherdauer;
  5. das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, eines Rechts auf Einschränkung der Verarbeitung durch den für die Verarbeitung Verantwortlichen oder eines Rechts auf Einspruch gegen eine solche Verarbeitung;
  6. alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten, wenn die persönlichen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden;
  7. die Existenz automatisierter Entscheidungsfindung, einschließlich der Erstellung von Profilen gemäß Art. 22 Abs. 1 und 4 EU-GDPR und - zumindest in diesen Fällen - aussagekräftige Informationen über die Logik sowie den Umfang und die beabsichtigten Auswirkungen einer solchen Verarbeitung für die betroffene Person.
Sie haben das Recht, Auskunft darüber zu verlangen, ob die Sie betreffenden persönlichen Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt werden. In diesem Zusammenhang können Sie verlangen, über die entsprechenden Garantien gemäss Art. 46 EU-GDPR im Zusammenhang mit der Übermittlung informiert zu werden.
2. Recht auf Korrektur
Sie haben gegenüber dem für die Verarbeitung Verantwortlichen ein Recht auf Berichtigung und/oder Ergänzung, wenn die über Sie verarbeiteten personenbezogenen Daten unrichtig oder unvollständig sind. Die verantwortliche Person hat die Berichtigung unverzüglich vorzunehmen.
3. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
Unter den folgenden Bedingungen können Sie beantragen, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten eingeschränkt wird:
  1. wenn Sie die Richtigkeit der Sie betreffenden persönlichen Daten für einen Zeitraum bestreiten, der es dem für die Datenverarbeitung Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der persönlichen Daten zu überprüfen;
  2. die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie sich weigern, die persönlichen Daten zu löschen und stattdessen beantragen, dass die Verwendung der persönlichen Daten eingeschränkt wird;
  3. der für die Datenverarbeitung Verantwortliche die personenbezogenen Daten nicht mehr für die Zwecke der Verarbeitung benötigt, aber Sie benötigen sie, um Rechtsansprüche geltend zu machen, auszuüben oder zu verteidigen; oder
  4. wenn Sie Einspruch gegen die Bearbeitung gemäss Art. 21 Abs. 1 EU-GDPR Einspruch eingelegt haben und noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe der verantwortlichen Person Ihre Gründe überwiegen.
Wurde die Verarbeitung personenbezogener Daten, die Sie betreffen, eingeschränkt, so dürfen diese Daten - abgesehen von ihrer Speicherung - nur mit Ihrer Zustimmung oder zum Zwecke der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechten oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aufgrund eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.
Wenn die Verarbeitungsbeschränkung gemäß den oben genannten Bedingungen eingeschränkt wurde, werden Sie von der zuständigen Person informiert, bevor die Einschränkung aufgehoben wird.
4. Recht auf Stornierung
a) Pflicht zur Löschung
Sie können den für die Verarbeitung Verantwortlichen bitten, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich zu löschen, und der für die Verarbeitung Verantwortliche ist verpflichtet, diese Daten unverzüglich zu löschen, wenn einer der folgenden Gründe vorliegt:
  1. Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder anderweitig verarbeitet wurden, nicht mehr erforderlich.
  2. Sie widerrufen Ihre Einwilligung, auf die sich die Bearbeitung gemäss Art. 6 Abs. 1 lit. a oder Art. 9 Abs. 2 lit. a EU-GDPR, und es gibt keine andere rechtliche Grundlage für die Verarbeitung.
  3. Sie erheben Einspruch gegen die Bearbeitung gemäss Art. 21 Abs. 1 EU-GDPR und es liegen keine überwiegenden berechtigten Gründe für die Bearbeitung vor, oder Sie erheben Einspruch gegen die Bearbeitung gemäss Artikel 21 Absatz 1 EU-GDPR. 21 Abs. 2 EU-GDPR Einspruch ein.
  4. Die persönlichen Daten, die Sie betreffen, sind unrechtmäßig verarbeitet worden.
  5. Die Löschung personenbezogener Daten, die Sie betreffen, ist erforderlich, um einer rechtlichen Verpflichtung aufgrund des Unionsrechts oder des Rechts der Mitgliedstaaten, denen der für die Verarbeitung Verantwortliche unterliegt, nachzukommen.
  6. Die persönlichen Daten, die Sie betreffen, wurden im Zusammenhang mit Diensten der Informationsgesellschaft gesammelt, die gemäss Art. 8 Abs. 1 EU-GDPR ERHOBEN.
b) Informationen an Dritte
Hat der Inhaber der Datensammlung die Sie betreffenden Personendaten veröffentlicht und ist er verpflichtet, diese gemäss Art. 17 Abs. 1 EU-GDPR zur Löschung verpflichtet ist, hat er unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Umsetzungskosten geeignete Maßnahmen, einschließlich technischer Maßnahmen, zu ergreifen, um die für die Datenverarbeitung Verantwortlichen, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass Sie als betroffene Person die Löschung aller Verknüpfungen zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Vervielfältigungen dieser personenbezogenen Daten beantragt haben.
c) Ausnahmen
Das Recht auf Löschung besteht nicht, wenn die Verarbeitung erforderlich ist:
  1. das Recht auf Meinungs- und Informationsfreiheit auszuüben;
  2. für die Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die nach dem Recht der Union oder der Mitgliedstaaten, dem der für die Verarbeitung Verantwortliche unterliegt, für die Verarbeitung erforderlich ist, oder für die Wahrnehmung einer Aufgabe im öffentlichen Interesse oder in Ausübung öffentlicher Gewalt, die dem für die Verarbeitung Verantwortlichen übertragen wurde;
  3. aus Gründen des öffentlichen Interesses auf dem Gebiet der öffentlichen Gesundheit gemäss Art. 9 Abs. 2 lit. h und i und Art. 9 Abs. 2 lit. h und i und Art. 9 Abs. 2 lit. h und i 3 EU-GDPR;
  4. für Archivierungszwecke im öffentlichen Interesse, für wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke oder für statistische Zwecke nach Art. 89 Abs. 1 EU-DGR, soweit das unter a) genannte Recht geeignet ist, die Erreichung der Ziele dieser Verarbeitung unmöglich zu machen oder erheblich zu beeinträchtigen, oder
  5. um Rechtsansprüche geltend zu machen, auszuüben oder zu verteidigen.
5. Recht auf Information
Wenn Sie Ihr Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber dem für die Verarbeitung Verantwortlichen ausgeübt haben, ist der für die Verarbeitung Verantwortliche verpflichtet, alle Empfänger, denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten übermittelt wurden, über diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder die Einschränkung der Verarbeitung zu unterrichten, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder erfordert einen unverhältnismäßigen Aufwand.
Die verantwortliche Person hat das Recht, über solche Empfänger informiert zu werden.
6. Recht auf Übertragbarkeit der Daten
Sie haben das Recht, die Sie betreffenden persönlichen Daten, die Sie der verantwortlichen Person zur Verfügung gestellt haben, in einem strukturierten, gemeinsamen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Darüber hinaus haben Sie das Recht, diese Daten ohne Behinderung durch die verantwortliche Person, der die personenbezogenen Daten zur Verfügung gestellt wurden, an eine andere verantwortliche Person zu übermitteln, sofern
  1. Die Verarbeitung beruht auf der Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a EU-GDPR oder Art. 9 Abs. 2 lit. a EU-GDPR oder auf einem Vertrag nach Art. 6 Abs. 2 lit. 1 lit. b EU-GDPR und
  2. Die Verarbeitung erfolgt mit Hilfe automatisierter Methoden.
Bei der Ausübung dieses Rechts haben Sie auch das Recht zu verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten direkt von einem für die Verarbeitung Verantwortlichen an einen anderen Verantwortlichen übermittelt werden, sofern dies technisch möglich ist. Die Freiheiten und Rechte anderer Personen dürfen dadurch nicht beeinträchtigt werden.
Das Recht auf Übertragbarkeit gilt nicht für die Verarbeitung personenbezogener Daten, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe im öffentlichen Interesse oder in Ausübung der dem für die Verarbeitung Verantwortlichen übertragenen öffentlichen Gewalt erforderlich ist.
7. Widerspruchsrecht
Sie haben das Recht, jederzeit aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, gegen die Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten gemäss Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f EU-GDPR zu widersprechen.
Der für die Verarbeitung Verantwortliche verarbeitet die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die schwerer wiegen als Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
Wenn die Sie betreffenden persönlichen Daten für Direktmarketingzwecke verarbeitet werden, haben Sie jederzeit das Recht, der Verarbeitung der Sie betreffenden persönlichen Daten zum Zweck dieser Werbung zu widersprechen.
Wenn Sie der Verarbeitung für Direktmarketingzwecke widersprechen, werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten für diese Zwecke nicht mehr verarbeitet.
Sie haben die Möglichkeit, Ihr Widerspruchsrecht im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft mittels automatisierter Verfahren unter Verwendung technischer Spezifikationen auszuüben, ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG.
Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Der Widerruf der Einwilligung hat bis zum Widerruf keinen Einfluss auf die Rechtmäßigkeit der auf der Grundlage der Einwilligung durchgeführten Verarbeitung.
9. Automatisierte Entscheidung in Einzelfällen einschließlich Profiling
Sie haben das Recht, nicht einer Entscheidung unterworfen zu werden, die ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung - einschließlich der Erstellung von Profilen - beruht und gegen Sie rechtliche Wirkung hat oder Sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt. Dies gilt nicht, wenn die Entscheidung:
  1. für den Abschluss oder die Durchführung eines Vertrages zwischen Ihnen und der verantwortlichen Person erforderlich ist,
  2. die Rechtsvorschriften der Union oder der Mitgliedstaaten, denen die verantwortliche Person unterliegt, nach dem Recht der Union oder der Mitgliedstaaten, denen die verantwortliche Person unterliegt, zulässig sind und dieses Recht geeignete Maßnahmen enthält, um Ihre Rechte und Freiheiten und Ihre berechtigten Interessen zu schützen, oder
  3. mit Ihrer ausdrücklichen Zustimmung.
Diese Entscheide dürfen sich jedoch nicht auf besondere Kategorien von Personendaten gemäss Art. 9 Abs. 1 EU-GDPR, es sei denn, Art. 9 Abs. 2 lit. a oder g EU-GDPR Anwendung findet und geeignete Maßnahmen zum Schutz Ihrer Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen getroffen wurden.
In Bezug auf die in (1) und (3) genannten Fälle ergreift die verantwortliche Person geeignete Maßnahmen zum Schutz der Rechte und Freiheiten sowie Ihrer legitimen Interessen, einschließlich zumindest des Rechts, die Intervention einer Person durch die verantwortliche Person zu erwirken, ihren eigenen Standpunkt darzulegen und die Entscheidung anzufechten.

Bereit für Ihr neues digitales Zuhause?

Sehen Sie sich an, wie ahead die Kommunikationsweise Ihres Unternehmens verändern kann.
Testen Sie es selbst kostenlos oder kommen Sie mit auf unsere Führung.