Wie Sie beim Remote-Onboarding erfolgreich sein können

Mit diesem Blog stellen wir Ihnen neue Wege vor, wie Sie das Onboarding Ihrer neuen Teammitglieder von zu Hause aus gestalten können und helfen Ihnen dabei, die Balance zwischen Autonomie und Unterstützung zu finden.

26. November 2020
Fran Ruiz Gómez
Marketing-Assistent

Wir schreiben das Jahr 2020 und Sie stellen augenscheinlich gerde neue Personen ein, da Ihr Geschäft läuft und Sie von Tag zu Tag wachsen. Nun, lassen Sie uns Ihnen zwei Dinge sagen: 1) Herzlichen Glückwunsch! Viele Sektoren sind von der aktuellen Pandemie schwer betroffen aber Sie haben den Sprung geschafft und können weiterhin ausbauen. Das verdient etwas Champagner und eine riesige Menge Konfetti! 2)Trotzdem müssen Sie nun ruhig vorgehen und die Disco-Schuhe vorerst mal noch im Schrank behalten. COVID-19 fordert uns immer noch auf, nicht auszugehen. Feiern Sie weiter von zu Hause aus, halten Sie Ihre Meetings remote ab und gestalten Sie auch das Onboarding neuer Mitarbeitenden von zu Hause aus.

Wie können Sie also Ihre neuen Mitarbeitenden effizient willkommen heissen, wenn Sie dies nicht von Angesicht zu Angesicht tun können? Nun, defintiv sollten Sie nun nicht wochenlang täglich 4-stündige Online-Sitzungen vorbereiten.

Mit diesem Blog-Beitrag möchten wir Ihnen neue Wege aufzeigen, wie Sie von zu Hause aus das Onboarding gestalten können und das Gleichgewicht zwischen der Autonomie Ihrer neuen Teammitglieder und der Unterstützung durch andere erreichen können.

Ausgehend davon, dass der Pre-Onboarding-Prozess (wie das Bereithalten aller Arbeitsmittel und Systemzugänge) abgedeckt ist, können Sie auch diese nächsten fünf Tipps für die ersten Tage Ihrer neuen Mitarbeiter berücksichtigen.

Interaktiver Unternehmenskompass

Alles zusammenzufassen, was Ihr erstaunliches Unternehmen darstellt, ist keine leichte Aufgabe, das wissen wir. Bei aheadWir definieren den Unternehmenskompass gerne als die Sammlung dessen, was die Vision Ihrer Marke ist, was die Werte sind und welche Ziele erreicht werden sollen.

Doch wie können Sie Ihren neuen Mitarbeitenden die Säulen Ihres Unternehmens am besten vermitteln? Seien Sie vorsichtig, nicht jeder hat ein goldenes Gedächtnis und die Wahrscheinlichkeits ist hoch, dass neue Mitarbeitenden diese vergessen werden, wenn sie es nur ein einziges Mal beim "Willkommenstreffen" hören werden.

Wir empfehlen Ihnen, all diese wertvollen Informationen in einem Tool zu speichern, auf welches Ihre Mitarbeitenden jederzeit und überall darauf zugreifen können. Ermächtigen und ermutigen Sie Ihre Mitarbeitenden anstatt sie zu langweilen!

Wie sieht Ihre Arbeitsweise aus?

Sobald Ihre neuen Teammitglieder den Unternehmenskompass kennen gelernt haben, ist der Moment da, ihnen Ihre Arbeitsweise vorzustellen. Dies können Informationen sein, wie Ihre Geschäftsabteilungen oder -bereiche verteilt sind, wie sie aufeinander abgestimmt arbeiten, wie Sie Ihre Technologie implementieren oder einfach gesagt, an wen sich Ihre Mitarbeitenden für diese spezielle Frage richten müssen. Es geht hierbei um praktische Informationen und auch hier sollten Sie diese nicht in einem "Willkommenstreffen" weitergeben, sondern lediglich nur kurz vorstellen.

Sammeln Sie all diese Informationen und ermutigen Sie Ihre Mitarbeitenden, sich selbst vertieft mit diesen zu befassen. So vermeiden Sie Zeitverlust und Ihre neuen Mitarbeitenden sehen, dass Sie ihnen das nötige Vertrauen entgegenbringen.

Balance zwischen Raumgeben und Einchecken

Kurze Erinnerung: Ersetzen Sie "Willkommenstreffen" nicht durch eine "Hier finden Sie alles, was Sie brauchen, ich bin weg"-Haltung. Tun Sie das nicht! Der Schlüssel liegt darin, den effizientesten Weg zu finden, wie Sie Ihre neuen Teammitglieder von zu Hause aus onboarden können.

Stellen Sie sicher, dass Sie ihnen genügend Zeit einräumen, um sich durch Ihren Einstiegsplan zu navigieren, damit sie vom ersten Tag an ihre Autonomie spüren können. Aber wie bereits erwähnt, handelt es sich nach wie vor um einen Onboarding-Prozess. Stellen Sie also sicher, dass Sie regelmässig prüfen und nachfragen, wie gut es den neuen Crew-Mitgliedern geht und wie Sie ihnen dabei helfen und sie unterstützen können sich wohlzufühlen.

One-to-One

Die beste Art und Weise Ihre neuen Mitarbeitenden, den Kollegen vorzustellen, mit welchen sie Hand in Hand arbeiten werden, sind sogenannte One-to-One Gespräche. Grosse Teamsitzungen sind zwar grossartig, aber was die Effizienz betrifft, schneiden sie nicht so gut ab wie ein One-to-One. Erstens weildie Interaktion in einer virtuellen Teambesprechung nicht so flüssig und einfach wie im realen Leben ist, und zweitens ist es sehr wahrscheinlich, dass Ihre neuen Teammitglieder nichtalle Namen, Rollen und Informationen haben, welche sie benötigen würden um dem Meeting folgen zu können.

Sorgen Sie dafür, dass neue Mitarbeitende persönliche Treffen mit Schlüsselpersonen haben, damit sie in entspannter und privater Atmosphäre ihre zukünftige Zusammenarbeit besprechen können. Dies ist zu dem die ideale Gelegenheit, damit sie sich gegenseitig besser kennenlernen und bereits einen gemeinsamen Draht entwickeln können.

Die ganze Crew präsentieren

Das hängt natürlich von der Grösse Ihres Unternehmens ab, aber sind Sie jemals einer Gruppe von Menschen vorgestellt worden, von denen Sie am Ende der Präsentation nicht mehr wussten, wer wer ist?

Obwohl wir wohl alle schon mal in dieser Lage waren, empfehlen wir trotzdem die Durchfürhung einer solchen Teamvorstellung. Jedoch sollte es wirklich nur um eine kurze Vorstellung der jeweiligen Personen handeln.

Das ferngesteuerte Onboarding hat den Vorteil, dass der Prozess der Begegnung mit der gesamten Crew schrittweise erfolgen kann. Interne soziale Interaktion innerhalb Ihres Unternehmens wird Ihren neuen Teammitgliedern helfen, sich mit allen zu treffen und mit allen in Kontakt zu treten und wird zu Gesprächen und Mitarbeiterengagement innerhalb Ihrer sozialen Plattformen führen.

Sie haben in Ihrem Rekrutierungsprozess ausgezeichnete Arbeit geleistet, also bieten Sie diese Qualität weiterhin an. Ein unterhaltsamer und gut organisierter Einarbeitungsprozess wird der endgültige Eindruck Ihres neuen Mitarbeiters von Ihrem Unternehmen sein. Die Durchführung von zu Hause aus sollte kein Problem sein! Einfach anders.

ahead ist ent soziales Intranet, das Unternehmen dabei hilft, all ihre wertvollen Informationen an einem Ort zu speichern, so dass alle Mitarbeitenden durch unsere sozialen Featuresin Verbindung bleiben können.

Möchten Sie mehr erfahren? Cool! Dann sehen Sie sich unsere verschiedenen Features an!

Verwandte Blog-Einträge